Küchenkauf ist Vertrauenssache.

Dabei kommt es insbesondere auf die Erfahrung und das Know-how, aber auch auf clevere Ideen und einen starken Service des Verkäufers an. All das garantieren wir Ihnen im Küchenstudio Noack – in Alfeld, Lehrte und Northeim.

Was Sie selbst im Vorfeld beachten sollten, damit der Küchenkauf zu einem vollen Erfolg wird, verraten wir Ihnen in den folgenden 6 Tipps:

  1. Nehmen Sie sich Zeit!
    Überstürzen Sie nichts, gehen Sie keine vorschnellen Kompromisse ein! Lassen Sie sich bitte nicht von verlockenden Angeboten zu einem Schnellschuss verleiten – die Gefahr ist groß, dass diese unflexible Lösung nicht annähernd perfekt zu Ihren Anforderungen passt. Nur, wenn Sie sich fachkundig beraten und Ihre neue Küche professionell planen lassen, können Sie sicher sein, das Beste für Ihr Geld zu bekommen.
  2. Setzen Sie Prioritäten!
    Nicht alles, was innovativ und chick ist, brauchen wir wirklich. Fallen Sie nicht auf vermeintliche Versprechungen herein, sondern orientieren Sie sich an dem, was für Ihren Küchenalltag wirklich relevant ist. Somit halten Sie Ihr Budget überschaubar. Setzen Sie auf Langlebigkeit, hohen Nutzwert, Komfort, wo er Sinn macht und sparsame Geräte.
  3. Lassen Sie sich helfen!
    Natürlich nicht von irgendwem, auch wenn ein freundschaftlicher Rat stets gut gemeint ist. Wir sprechen hier von professioneller Unterstützung durch Küchenexperten, die sofort wissen was machbar ist und welche Lösungen Ihre Wünsche ideal verwirklichen. Eine fundierte Küchenplanung ist dabei unerlässlich.
  4. Setzen Sie auf Qualität!
    „Billig kann ich mir nicht leisten.“ Bekannt, aber wahr. Wer zu Anfang wenig investiert, zahlt am Ende drauf. Lassen Sie es nicht so weit kommen, und machen Sie eine hohe Produktqualität zu einem entscheidenden Kriterium beim Küchenkauf. Im Küchenstudio Noack können Sie sich darauf verlassen, dass bereits im unteren Preissegment die Leistung stimmt!
  5. Hier sollten Sie sparen!
    Der einfachste und zugleich nachhaltigste Weg, Kosten zu sparen, ist die Wahl der richtigen Haus- oder Küchengeräte. Wenn Sie sich für Wasser und Energie sparende Geräte entscheiden, profitieren Sie von niedrigen Betriebskosten – und das zahlt sich aus! Achten Sie auf die inzwischen überall üblichen Energielabel und vergleichen Sie Angebote daraufhin. Übrigens spielen dabei auch angemessen dimensionierte Geräte eine Rolle.
  6. Holen Sie sich Geld vom Finanzamt zurück!
    Jeder ist berechtigt, jährlich 20 Prozent der Brutto-Handwerkerleistungen steuerlich geltend zu machen. Dadurch können Sie bis zu 1.200 Euro direkt von Ihrer Steuerschuld abziehen! Es lohnt sich also, alle entsprechenden Rechnungen aufzubewahren und sie mit der nächsten Steuererklärung einzureichen. Extratipp: Sparfüchse verteilen bei höheren Kosten die Handwerkerarbeit auf zwei Jahre und können so noch mehr von der Steuer absetzen!

Kontakt zum Küchenstudio Noack

Vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Beratungstermin in unserem Fachgeschäft!
Nehmen Sie hier Kontakt zum Küchenstudio Noack auf.

Alfeld Lehrte Northeim

Das Team freut sich auf Ihren Besuch.